SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga, 7.ST (2012/2013)

SV Edelweiß Arnstedt   VfB IMO Merseburg
SV Edelweiß Arnstedt 2 : 0 VfB IMO Merseburg
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga   ::   7.ST   ::   13.10.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Markus Müller, Victor-Ramon Roldan-Arias

Assists

Christian Streit, Stefan Horlbog

Gelbe Karten

Marcus Darmochwal, Peter Freund, Enrico Mania

Zuschauer

130

Torfolge

1:0 (14.min) - Victor-Ramon Roldan-Arias (Christian Streit)
2:0 (73.min) - Markus Müller per Weitschuss (Stefan Horlbog)

Diesmal trifft Müller mit tollen Heber

Mit einem 2:0 gegen den VfB IMO Merseburg gelang den Edelweißen der
zweite Heimerfolg der Saison und damit der im Vorfeld angestrebte
Punktedreier. Doch es war ein hartes Stück Arbeit für die Schützlinge von Trainer Mark Jonekeit. Die Gäste erwiesen sich als hartnäckiger Kontrahent und ließen die Hausherren nicht so richtig ins Spiel kommen, auch weil diese im Spielaufbau viel zu behäbig wirkten und kaum Überraschungsmomente schufen."Sicher war die spielerische Leistung heute alles andere als überzeugend, aber am Ende zählen die drei Punkte und die stehen nun einmal auf unserer Seite. Der Sieg für uns ist allemal verdient, denn sowohl Spiel-, als auch Chancenanteile lagen klar auf unserer Seite", so der Arnstedter Coach.
Die erste Möglichkeit ging jedoch auf das Konto der Gäste. Nach Eckball
köpft Hiller über das von Witte gehütete Tor. Arnstedt antwortet, aber
Streit scheitert in der fünften Minute an Grube. Und auch ein Kopfball des Kapitäns findet in der 12.Minute nicht das Ziel. Doch nur zwei Minuten später
klingelt es im Kasten vom besten Merseburger Grube. Feiner Paß aus dem Mittelfeld von Streit auf Roldan-Arias, der setzt sich klasse in Szene und trifft trocken zur 1:0 Führung.
Trotz der Führung zieht nicht wirklich so richtige Sicherheit ins Spiel
der Gastgeber ein. Tormöglichkeiten ergeben sich eher zufällig oder aus
Standardsituationen.So in der 25.Minute. Freistoß Darmochwal, Freund verlängert gekonnt, aber auch knapp übers Tor. Dann haben die Gäste gegen eine unaufmerksam wirkende Abwehr der Gastgeber die Möglichkeit zum Ausgleich, Hiller scheitert jedoch am sicheren Witte. Im Gegenzug erneut der an diesem Tag sehr agile Roldan-Aris, aber Grube im Tor der IMO klärt mit tollem Reflex. Ab der 33.Minute sind die Edelweißen in Überzahl. Routinier Görke sieht nach einer Tätlichkeit an Stein den roten Karton vom umsichtigen Schiedsrichter Beutel aus Halle. Ehe sich die Mersburger geordnet haben, bieten sich sowohl Stein als auch Streit
Möglichkeiten zur Resultatsberbesserung, allein die letzte Konsequenz
beim Abschluß fehlt.

Auch im zweiten Abschnitt verzeichnen die Kicker vom Anger die erste
Möglichkeit. Nach Vorarbeit von Roldan-Arias scheitert Bettels an Grube.
Trotzdem fehlt den Edelweißen auch weiterhin irgendwie der Zugriff auf die Partie und die Überzahl ist auf dem kleinen Platz auch ein Muster ohne Wert.
Nach einer Stunde Spielzeit kommt die IMO besser in Spiel und drängt auf
den Ausgleich, allein zwingende Tormöglichkeiten bleiben rar. Lediglich
bei einem Kopfball des ehemaligen Arnstedters Sebastian Schmidt müssen die treuen Anhänger der Edelweißen einmal kräftig durchatmen, denn die Abwehrattacke von Marcel Großmann war nicht ganz astrein.
Die besseren und klareren Möglichkeiten gehen jedoch klar auf das Konto
der Gastgeber. So scheitern Streit, Mania und Bettels am aufmerksamen Grube. In der 72.Minute dann endlich das erlösende 2:0. Feiner Paß von Horlbog auf Müller und der läßt mit einem gekonntem Heber Grube nicht den Hauch einer Abwehrmöglichkeit. Der Rest ist Formsache. Trotzdem haben Mania für Edelweiß, als auch Teichmann für IMO noch Möglichkeiten zur
Resultatsveränderung, aber auch derern Möglichkeiten bleiben letztlich ungenutzt. Und so stand am Ende der jederzeit verdiente 2:0 Erfolg für die Edelweißen und Tabellenplatz 7.