SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga, 10.ST (2012/2013)

BSV Halle-Ammendorf   SV Edelweiß Arnstedt
BSV Halle-Ammendorf 1 : 0 SV Edelweiß Arnstedt
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga   ::   10.ST   ::   03.11.2012 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Henrik Bettels

Gelb-Rote Karten

Henrik Bettels (88.Minute)

Zuschauer

87

Torfolge

1:0 (10.min) - BSV Halle-Ammendorf

Edelweiße lassen Punkte trotz starker Leistung liegen

Nach dem Abpfiff von SR Mike Weiß aus Sülzetal sah man nur betretene Gesichter im Lager der Edelweißen. Denn, und da waren sich alle Beteiligten der intensiven Partie einig, dieses Spiel hätten die
Kicker vom Anger nie und nimmer verlieren dürfen."Ich kann meiner Mannschaft heute eigentlich kaum einen Vorwurf machen, außer das sie sich für diese wirklich couragierte Vorstellung nicht selbst
belohnt hat," so ein sichtlich konsternierter Trainer Mark Jonekeit nach dem Abpfiff der Partie.Die Gäste ergriffen sofort die Initiative und setzten den BSV unter Druck, aber lediglich ein Schuß von Horlbogstrich knapp über das Gehäuse von Guth. Mit viel Glück gehen die Hausherren in der 10.Minute in Führung. Der Ball kommt eher zufällig aus dem Mittelfeld zu Beßler, dieser läuft allein auf Witte zu und vollendet zum 1:0. Hier wirkte die im weiteren Spielverlauf sichere Abwehr der Edelweißen allerdings ein wenig unsortiert. Die Edelweißen zeigten sich nicht geschockt und spielen weiter nach vorn. Lediglich ein Kopfball von Beßler sorgt für lange Zeit noch einmal für Gefahr vor dem von Witte gehütete Tor. Fortan gehtes nur noch in eine Richtung und zwar auf das Tor der Randhallenser. Und so langsam erspielen sich die Gäste auch gute Tormöglichkeiten, wirken jedoch noch nicht zwingend genug. Horlbog, Freund
und Roldan-Arias scheitern entweder an Guth im BSV-Tor, oder werden im letzten Moment am Einschuß gehindert. Kurz vor dem Pausenpfiff die bis dato beste Möglichkeit für die Gäste. Klasse Flügellauf von Großmann über die rechte Seite, Roldan-Aris verpasst die Eingabe und Liegmann kommt auch nicht richtig zum Abschluß.
Auch im zweiten Abschnitt geht es zunächst nur in eine Richtung und die Qualität der herausgespielten Möglichkeiten nimmt zu. Allein das Geburtstagskind Roldan-Arias hatte mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß. So in der 62.Minute als er nach Vorarbeit von Streit gleich zweimal völlig frei am längst besten Ammendorfer Guth scheitert. Auch Liegmann und Müller finden im Keeper des BSV ihren Meister. Die Gastgeber finden zu diesem Zeitpunkt der Partie überhaupt nicht mehr statt. Aber die Edelweißen lassen selbst allerbeste Chancen liegen. So kann Guth in der 80.Minutereaktionsschnell gegen Streit klären. Auf der Gegenseite kommen die Gastgeber in der 83.Minute erstmals in Halbzeit zwei vor das Tor von Witte. Dieser klärt jedoch klasse gegen Richter und hält dieEdelweißen so im Spiel. In der 88.Minute bietet sich den Gästen nochmals die Riesenchance zum Ausgleich. Nach klasse Kopfballverlängerung von Freund scheitert erneut Streit am sensationellreagierenden Guth. Und so blieb es am Ende beim glücklichen 1:0 Erfolg für die Hausherren. "Die Mannschaft hat heute die vielleicht beste spielerische Leistung der Saison gezeigt. Kampf, Einsatz-willen, Zweikampfverhalten alles war in Ordnung. Wir haben uns auch genug Tormöglichkeiten erspielt und erarbeitet, aber genutzt, genutzt haben wir sie leider nicht" so nochmal der Trainer.