SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sachsen-Anhalt-Pokal, 1.R (2012/2013)

SV Dessau 05   SV Edelweiß Arnstedt
SV Dessau 05 1 : 0 SV Edelweiß Arnstedt
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sachsen-Anhalt-Pokal   ::   1.R   ::   18.08.2012 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Christian Streit, Henrik Bettels, Stefan Stein, Enrico Mania

Zuschauer

117

Torfolge

1:0 (40.min) - SV Dessau 05 per Kopfball

Pokal-Aus in Dessau

Mit 0:1 unterlag der SV Edelweiß Arnstedt gegen den SV Dessau 05 und
mußte damit bereits in der 1.Hauprunde des Krombacher Pokal des FSA
die Segel streichen. Die bestens präparierte Spielfläche des
traditionsreichen Dessauer Schillerparks verließen die Hausherren völlig
verdient als Sieger.
Unter der Leitung des sicher amtierenden Unparteiischen Meißner aus
Zahna investierten die Gastgeber ganz einfach mehr in die Partie ließen
über die gesamten 90 Minuten keinen Klassenunterschied erkennen.
Zwar kamen die Gäste ordentlich in die Partie, hatten in der
Anfangsphase auch mehr Ballbesitz, allein Zählbares sollte sich daraus
nicht ergeben. Anders die ambitionierten Gastgeber. Kaluza mit Kopfball, Möbius und Woitha mit Freistoß besitzen bereits in der ersten halben Stunde gute Möglichkeiten zur Führung, scheitern aber am sicheren Witte im Tor der Edelweißen. In der 40.Minute ist aber auch der Keeper der Gäste machtlos. Möbius trifft nach Ecke mit wuchtigem Kopfball zur 1:0 Führung für die 05er. Ein Gegentor zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, zudem muß Müller wegen einer Ellenbogenverletzung in der Kabine bleiben. Ein weiterer Rückschlag für den sowieso schon arg gebeutelten Kader der Gäste.
Den zweiten Abschnitt beginnen die Gäste couragierter und spielen jetzt
zielstrebiger in Richtung Tor der Dessauer, aber auch in hier fehlt der
letzte Biss,
der unbedingte Wille den Ausgleich zu erzielen. Lediglich Mania fliegt
nach Eingabe von Bettels knapp am Ball vorbei. Ansonsten verpuffen die
Angriffe
mehr oder weniger wirkungslos. Anders die Hausherren, welchen das Spiel
mit der Führung im Rücken natürlich in die Karten spielt. So klärt Schmidt
in der 57.Minute im letzten Moment vor dem einschußbereiten
Girke.Torhüter Witte klärt gegen Woitha und Möbius jeweils hervorragend
und hält damit die Edelweißen im Spiel. Auf Seiten der Gäste kommt lediglich bei einem Freistoß von Streit so etwas wie Torgefahr auf, dieser landet jedoch nur in der Mauer. Und auch der Nachschuß von Stein bleibt im Abwehrverbund der Gastgeber hängen. In der 83.Minuten ergibt sich für die Gäste pötzlich
doch noch die Gelegenheit zum Ausgleich. Freistoß Thiel und der an
diesem Tag beste Arnstedter Freund scheitert mit klasse Kopfball am stark
reagierenden Melzer im Dessauer Tor. Als auch Stein`s Schuß zur Ecke
abgelenkt wird sind die letzten Hoffnungen der Gäste dahin. Auf der
Gegenseite lenkt Witte noch einen Schuß von Zacke zur Ecke, dann ist Schluß und die Pokalrunde für Arnstedt beendet.
"Das war heute eine schwache Leistung. Wir sind überhaupt nicht in die
Partie gekommen, haben die Zweikämpfe nicht richtig angenommen und haben es auch so an der nötigen Einstellung vermissen lassen. Mit nur einer Tormöglichkeit in 90.Minuten kann man hier nicht bestehen." So ein
sichtlich enttäuschter Co-Trainer Thomas Vollmann.